Home  News  Shop  Team  Links  Kontakt  Presse  Archiv 
1010 Wien, Naglergasse 7/2/8
info@contacto.co.at
3573 Rosenburg, 138
Mobil: +43 664 9169 511

AGB CAS Cosmetic GmbH downloaden (PDF)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DEN FERNABSATZ DER CAS COSMETIC GMBH

§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehungen im Fernabsatz zwischen dem Kunden und der CAS COSMETIC GmbH (in der Folge: Gesellschaft) gelten ausschließlich die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Fassung. Geschäftsbeziehungen im Fernabsatz sind solche, die unter ausschließlicher Verwendung geeigneter und üblicher Kommunikationsmittel geschlossen werden. Unter dem Begriff Kommunikationsmittel wird unter anderem das Internet und die elektronische Post (E-Mail) verstanden.
Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden seitens der Gesellschaft nicht anerkannt, es sei denn, die Gesellschaft hat ausdrücklich schriftlich einer Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden zugestimmt. Für Verträge mit Verbrauchern gelten die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur insoweit, als sie mit konsumentenschutzrechtlichen Bedingungen vereinbar sind.
Die aktuelle Form der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist ersichtlich auf der Website der Gesellschaft www.contacto.co.at. Es gilt die Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen als vereinbart, die am Tag der Bestellung Gültigkeit hatte.

§ 2 Vertragsabschluss

Alle Angebote auf der Website der Gesellschaft „www.contacto.co.at“ sind freibleibend und unverbindlich. Ein Vertrag kommt erst durch ein Angebot des Kunden und eine Annahme seitens der Gesellschaft zustande.
Das Angebot erfolgt durch Übermittlung des vollständig ausgefüllten, auf der Website www.contacto.co.at bereitgestellten Bestellformulars. Ein Vertrag kommt erst mit ausdrücklicher schriftlicher Annahme der Bestellung des Kunden durch dieGesellschaft oder durch den Versand des bestellten Produktes zustande. Die automatisch durch die Gesellschaft per E-Mail versandte Bestellbestätigung durch die Gesellschaft stellt keine verbindliche Annahme der Bestellung des Kunden dar. Sie dient ausschließlich der Information des Käufers und enthält die Beschreibung des bestellten Produktes sowie die Preis-, Liefer- und Zahlungskonditionen.

§ 3 Ablehnung von Bestellungen

Die Gesellschaft ist ausdrücklich nicht verpflichtet, einlangende Vertragsangebote oder Bestellungen anzunehmen. Lehnt die Gesellschaft ein einlangendes Vertragsangebot (Bestellung) ab, so teilt sie dies dem Kunden ohne Angabe von Gründen schriftlich per E-Mail mit. 

§ 4 Preise

Alle angegebenen Warenpreise sind Endpreise in Euro einschließlich der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer zuzüglich der Kosten für Verpackung und Transport. Preisänderungen, insbesondere bei Irrtum, bleiben vorbehalten. Die Preise gelten bis auf Widerruf.

§ 5 Zahlungsart

Als Zahlungsart ist die Zahlung per Zahlschein vorgesehen.
Der Kaufpreis ist mithin wie folgt zur Zahlung fällig:

• Kreditkarte: sofort nach Vertragsabschluss
• Vorauskassa: nach Vertragsabschluss, binnen 48 Stunden
• Nachnahme: bei Lieferung durch den Zusteller

Bei Zahlungsverzug ist die Gesellschaft berechtigt, Verzugszinsen sowie Mahnkosten in Rechnung zu stellen. Die Gesellschaft ist ferner berechtigt, die ihr bei der Verfolgung ihrer Ansprüche entstehenden Kosten, insbesondere Anwalts- und Gerichtskosten sowie Kosten eines konzessionierten Inkassobüros, ersetzt zu verlangen. Im Falle der Bezahlung mit Kreditkarte erfolgt der elektronische Transfer von Zahlungsinformationen verschlüsselt.

§ 6 Lieferung

Eine Lieferung der Ware erfolgt nur innerhalb Österreichs binnen 30 Tagen ab Annahme der Bestellung an die vom Kunden bekannt gegebene Lieferadresse. Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Kunden. Schadenersatzansprüche wegen nicht rechtzeitiger Lieferung sind in jedem Fall ausgeschlossen. Erst wenn ein vereinbarter Liefertermin um mehr als 6 Wochen überschritten wurde, kann der Kunde unter Einräumung einer 6-wöchigen Nachlieferfrist vom Vertrag zurücktreten. Wenn der Kunde die Ware nicht abnimmt, ist die Gesellschaft ihrerseits berechtigt, nach Setzung einer 2-wöchigen Frist vom Vertrag zurückzutreten und/oder Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen. Die Gesellschaft ist berechtigt, entweder ohne Nachweis eines Schadens 30 % der vereinbarten Auftragssumme oder Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu verlangen. Allfällig darüber hinaus geleistete Zahlungen werden dem Kunden abzüglich entstandener Versandkosten in diesem Fall umgehend rückerstattet. Den Kunden trifft – sofern es sich bei diesem um keinen Verbraucher handelt – die Verpflichtung zur unverzüglichen Rüge offener Mängel nach Erhalt der Ware. Der Kunde genehmigt bei Versendung ausdrücklich die verkehrsüblichen Versendungsarten für die bestellten Waren wie z.B. Post, Bahn, private Boten- und Zustelldienste wie DHL etc.

§ 7 Versandkosten

Zu den Versandkosten zählen die Verpackungs- und Transportkosten. Die gültigen Tarife für Verpackung und Transport sind dem Bestellformular zu entnehmen sowie auf der Website der Gesellschaft unter www.contacto.co.at /„Versandkosten“ dargestellt. Bezahlte Versandkosten werden auch bei Rücksendung der Ware nicht erstattet.

§ 8 Eigentumsvorbehalt/Aufrechnung

Die gelieferte Ware bleibt bis zum Zeitpunkt der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt allen Nebengebühren im Eigentum der Gesellschaft. Der Kunde ist zur Aufrechnung nur berechtigt, sofern und soweit Gegenansprüche rechtskräftigfestgestellt, unbestritten oder von der Gesellschaft anerkannt sind.

§ 9 Gewährleistung

Die Gesellschaft wird für Mängel, die bei der Übergabe der Ware vorhanden sind, im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen einstehen. Die Gewährleistungsfrist ist, außer wenn der Kunde Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) ist, auf sechs Monate ab Versendung an den Kunden beschränkt.Mängel sind binnen zwei Wochen ab Erkennbarkeit unter Beifügung einer genauen Beschreibung mittels „Einschreiben“ oder E-Mail geltend zu machen. Bei Fristversäumnis sind Gewährleistungsansprüche, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
Seitens der Gesellschaft werden für die Vertragsware keine bestimmten Eigenschaften zugesichert, es sei denn die Zusicherung erfolgt ausdrücklich und schriftlich. Die Gesellschaft haftet nur für Mängel an der Ware selbst und nicht für darüber hinausgehende Schäden. Die Gesellschaft haftet insbesondere nicht für Schäden, die durch leichte Fahrlässigkeit verursacht worden sind; weiters ist der Ersatz von reinen Vermögensschäden, entgangenem Gewinn und von Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Kunden ausgeschlossen.
Kunden, die Unternehmer im Sinne des KSchG sind, haben das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit oder von Vorsatz zu beweisen. Bei Verträgen mit Konsumenten im Sinne des KSchG sind Schäden an Personen von einem Haftungsauschluss ausgenommen.
Während des Laufes der Gewährleistungsfrist hat der Kunde das Recht auf kostenlose Nachbesserung. Können Mängel nicht beseitigt werden oder sind für den Kunden weitere Nachbesserungsversuche unzumutbar, kann der Kunde anstelle der Nachbesserung Wandlung oder Preisminderung verlangen.

§ 10 Rücktrittsrecht des Kunden gem. § 5 d, e und f KSchG

Ein Kunde im Sinne des KSchG hat gemäß § 5 e Abs. 1 KSchG ein Rücktrittsrecht von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung. Die Rücktrittsfrist beträgt gemäß § 5 e Abs. 2 KSchG sieben Werktage, wobei der Samstag nicht als Werktag zählt. Für Verbraucher aus Deutschland gewähren wir ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen. Sie beginnt bei Verträgen über Lieferung von Waren mit dem Tag des Eingangs der Ware beim Verbraucher, bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Dem Kunden werden spätestens mit der Lieferung alle Informationen gemäß § 5 d Abs. 1 und 2 KSchG zur Verfügung gestellt.
Auf den Ausschluss des Rücktrittsrechts gemäß § 5 f KSchG, wonach ein Rücktrittsrecht bei Verträgen über

• Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb von sieben Werktagen ab Vertragsabschluß begonnen wird;

• Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärten, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, abhängt;

• Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die   persönlichen Verhältnisse zugeschnitten sind und die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für die Rücksendung geeignet sind; nicht zusteht, wird verwiesen.

Der Rücktritt muss keine Begründung enthalten. Er kann in Textform oder durch Rücksendung der Ware erklärt werden.
Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Rücktrittserklärung oder der Ware an die Geschäftsanschrift der Gesellschaft.

Rücktrittsfolgen
Im Falle eines Rücktritts sind die beiderseits empfangenen Leistungen Zug um Zug zurückzugewähren. Kann die seitens der Gesellschaft empfangene Leistung durch den Kunden ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, ist der Kunde zum Wertersatz verpflichtet. Für die Dauer der Benützung ist ein angemessenes Entgelt einschließlich der Entschädigung zu zahlen.
Die Pflicht zur Zahlung einer Entschädigung sowie die Wertersatzpflicht kann vermieden werden, wenn der Kunde die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was ihren Wert beeinträchtigt.
Gezahlte Versandkosten werden bei Rücksendung der Ware infolge eines Rücktritts nicht erstattet. Die Rücksendung der Ware erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden. Bei Rücksendungen, die außerhalb der Rücktrittsfrist erfolgen, behält sich die Gesellschaft die Annahmeverweigerung vor.
Ende Rücktrittsbelehrung


§ 11 Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt.
Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und gegebenenfalls an mit der Abwicklung der Bestellung beauftragte Unternehmen weitergegeben. Bei der Übertragung wie auch der Speicherung von personenbezogenen Daten werden Verschlüsselungsverfahren und Zugriffskontrollsysteme der letzten Generation eingesetzt, um diese vor unbefugten Zugriffen bestmöglich zu schützen. Der Schutz der zahlungsrelevanten Informationen, beispielsweise Kreditkartendaten, hat für die Gesellschaft höchste Priorität. Die Abwicklung des gesamten Zahlungsprozesses erfolgt über einen zertifizierten österreichischen Paymentprovider, welcher über beste Sicherheitssysteme verfügt und an die Gesellschaft nur das Ergebnis der Transaktion weiterleitet. Detaillierte Informationen über den Paymentprovider kann der Kunde unter www.contacto.co.at abrufen. Durch diese Vorgangsweise wird eine missbräuchliche Verwendung der Daten nahezu ausgeschlossen.
Der Kunde hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft über Berichtigung, sowie Sperrung und Löschung seine(r) gespeicherten Daten. Dieses Recht ist nur insofern eingeschränkt, als die Gesellschaft die Löschung zur Wahrung ihrer Ansprüche aussetzen kann. Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen des Kunden oder Dritter gegenüber der Gesellschaft aus der EDV-mässigen Datenverarbeitung wird, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen. Die Gesellschaft haftet insbesondere nicht für Inhalt, Vollständigkeit und Richtigkeit übermittelter oder abgefragter Daten und für Daten, die über die Gesellschaft abrufbar sind. Die Gesellschaft übernimmt keine Gewähr dafür, dass die angebotenen Dienste immer zugänglich sind und dass auf den Rechnern der Gesellschaft gespeicherte Daten immer erhalten bleiben.

§ 12 Newsletter/Erlaubnis zur E-Mail Werbung

Bei Anmeldung zum Newsletter werden der Name des Kunden und seine E-Mail Adresse mit seiner Einwilligung für eigene Werbezwecke so lange genutzt bis er sich vom Newsletter abmeldet.
Sofern der Kunde nichts weiteres erklärt, erteilt er die Erlaubnis zur E-Mail-Werbung, das bedeutet dass er ab sofort Produktinformationen per E-Mail erhält. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich.

§ 13 Firmeninformation

CAS Cosmetic GmbH
Naglergasse 9/4
1010 Wien
FN 302242z
HG 1030 Wien, Marxerg. 1a
USt.-IdNr: ATU6379857
Geschäftsführer: Mag(FH) Elisabeth Kögler
Dienstzeiten: Mo, Die, Mi und Donnerstag von 9 Uhr bis 18 Uhr
Tel. Nr. +43664 9169511
E-Mail info@contacto.co.at 

§ 14 Salvatorische Klausel

Es gilt österreichisches Recht, unter Ausschluss der Anwendung von UN-Kaufrecht, als vereinbart. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung ist das für Wien sachlich zuständige Gericht.
Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
Änderungen und Ergänzungen zu den auf der Basis der vorstehenden AllgemeinenGeschäftsbedingungen abgeschlossenen Verträgen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform; gleiches gilt für das Abgehen von Schriftformerfordernissen. Mündliche Nebenabreden entfalten keine Rechtswirksamkeit.

 
CAS Cosmetic GmbH - Allgemeine Kundeninformationen
KUNDENINFORMATION ZUM ABSCHLUSS VON FERNABSATZVERTRÄGEN

Die nachfolgenden Informationen gelten nur für Rechtsgeschäfte im Sinne des § 1 Abs. 1 Konsumentenschutzgesetz (KSchG) für Fernabsatzverträge und stellen keine Vertragsbedingungen dar. Die Vertragsbedingungen sind in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten.

1. Identität des Verkäufers
Sie schließen Fernabsatzverträge mit der

CAS Cosmetic GmbH
Naglergasse 9/4
1010 Wien
FN 302242z
HG 1030 Wien, Marxerg. 1a
USt.-IdNr: ATU6379857
Geschäftsführer: Mag(FH) Elisabeth Kögler
Dienstzeiten: Mo, Die, Mi und Donnerstag von 9 Uhr bis 18 Uhr
Tel. Nr. +43664 9169511
E-Mail info [at] contacto.co.at

in der Folge "Gesellschaft" genannt.

2. Vertragsabschluss

Auf unserer Website informieren wir Sie über die Merkmale der Waren und Lieferbedingungen. Die Darstellung der Waren stellt kein Vertragsangebot dar, sondern eine unverbindliche Aufforderung an Sie, bei uns Waren zu bestellen. Mit Ihrer Bestellung erklären Sie Ihr Vertragsangebot zum Abschluss eines Kaufvertrages. Wir werden den Zugang Ihrer Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Zugangsbestätigung stellt jedoch noch keine Annahme Ihres Angebots dar. Wir sind berechtigt, das in Ihrer Bestellung liegende Angebot innerhalb von 30 Tagen anzunehmen. Weitere Informationen zum Vertragsabschluß enthalten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Vertragsbestandteil sind.

3. Warenpreise

Alle angegebenen Warenpreise sind Endpreise in Euro einschließlich der gesetzlich geltenden Umsatzsteuer zuzüglich Verpackungs- und Transportkosten. Weitere Einzelheiten enthalten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Sie hier abrufen können.

4. Versandkosten

Zu den Versandkosten zählen die Verpackungs- und Transportkosten. Die gültigen Tarife für Verpackung und Transport sind dem Bestellformular zu entnehmen sowie auf der Website der Gesellschaft unter www.contacto.co.at „Versandkosten“ dargestellt. Bezahlte Versandkosten werden auch bei Rücksendung der Ware nicht erstattet.

5. Art und Weise der Zahlung

Die von Ihnen bestellten Waren können Sie per Zahlschein bezahlen.

6. Rücktrittsrecht / Widerrufsrecht

Ein Kunde im Sinne des KSchG hat gemäß § 5 e Abs. 1 KSchG ein Rücktrittsrecht von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung. Die Rücktrittsfrist beträgt gemäß § 5 e Abs. 2 KSchG sieben Werktage, wobei der Samstag nicht als Werktag zählt. Für Verbraucher aus Deutschland gewähren wir ein gesetzliches Rückgaberecht von 14 Tagen. Sie beginnt bei Verträgen über Lieferung von Waren mit dem Tag des Eingangs der Ware beim Verbraucher, bei Verträgen über die Erbringung von Dienstleistungen mit dem Tag des Vertragsabschlusses.
Dem Kunden werden spätestens mit der Lieferung alle Informationen gemäß § 5 d Abs. 1 und 2 KSchG zur Verfügung gestellt. Auf den Ausschluss des Rücktrittsrechts gemäß § 5 f KSchG, wonach ein Rücktrittsrecht bei Verträgen über  Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb von sieben Werktagen ab Vertragsabschluß begonnen wird;Waren oder Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, abhängt;Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Verhältnisse zugeschnitten sind und die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für die Rücksendung geeignet sind;nicht zusteht, wird verwiesen.
Der Rücktritt muss keine Begründung enthalten. Er kann in Textform oder durch Rücksendung der Ware erklärt werden.Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Rücktrittserklärung oder der Ware an die Geschäftsanschrift der Gesellschaft.
Rücktrittsfolgen
Im Falle eines Rücktritts sind die beiderseits empfangenen Leistungen Zug um Zugzurückzugewähren. Kann die seitens der Gesellschaft empfangene Leistung durch den Kunden ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, ist der Kunde zum Wertersatz verpflichtet. Für die Dauer der Benützung ist ein angemessenes Entgelt einschließlich der Entschädigung zu zahlen. Die Pflicht zur Zahlung einer Entschädigung sowie die Wertersatzpflicht kann vermieden werden, wenn der Kunde die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was ihren Wert beeinträchtigt.Gezahlte Versandkosten werden bei Rücksendung der Ware infolge eines Rücktritts nicht erstattet.Die Rücksendung der Ware erfolgt auf Kosten und Risiko des Kunden. Bei Rücksendungen, die außerhalb der Rücktrittsfrist erfolgen, behält sich die Gesellschaft die Annahmeverweigerung vor. Die Einzelheiten Ihres Rücktrittsrechts entnehmen Sie bitte unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Bestandteil des Vertrages sind.
Ende Rücktrittsrechtbelehrung


7. Datenschutz

Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und gegebenenfalls anmit der Abwicklung der Bestellung beauftragte Unternehmen weitergegeben.Bei der Übertragung wie auch der Speicherung von personenbezogenen Daten werden Verschlüsselungsverfahren und Zugriffskontrollsysteme der letzten Generation eingesetzt, um diese vor unbefugten Zugriffen bestmöglich zu schützen. Der Schutz der zahlungsrelevanten Informationen, beispielsweise Kreditkartendaten, hat für die Gesellschaft höchste Priorität.
Die Abwicklung des gesamten Zahlungsprozesses erfolgt über einen zertifizierten österreichischen Paymentprovider, welcher über beste Sicherheitssysteme verfügt und an die Gesellschaft nur das Ergebnis der Transaktion weiterleitet. Detaillierte Informationen über den Paymentprovider kann der Kunde unter www.contacto.co.at abrufen.
Durch diese Vorgangsweise wird eine missbräuchliche Verwendung der Daten nahezu ausgeschlossen. Der Kunde hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft über Berichtigung, sowie Sperrung und Löschung seine(r) gespeicherten Daten. Dieses Recht ist nur insofern eingeschränkt, als die Gesellschaft die Löschung zur Wahrung ihrer Ansprüche aussetzen kann.Die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen des Kunden oder Dritter gegenüber der Gesellschaft aus der EDV-mäßigen Datenverarbeitung wird, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.
Die Gesellschaft haftet insbesondere nicht für Inhalt, Vollständigkeit und Richtigkeit übermittelter oder abgefragter Daten und für Daten, die über die Gesellschaft abrufbar sind. Die Gesellschaft übernimmt keine Gewähr dafür, dass die angebotenen Dienste immer zugänglich sind und dass auf den Rechnern der Gesellschaft gespeicherte Daten immer erhalten bleiben.
Mit dem Vertragsabschluß melden Sie sich gegebenenfalls zum Newsletter an, ferner erteilen Sie gegebenenfalls die Erlaubnis zur E-Mail Werbung entsprechend unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
Ein Widerruf der entsprechenden Erklärungen ist jederzeit möglich.

Warenkorb:

Der Warenkorb ist leer.

Bleiben Sie informiert! Unser Newsletter versorgt Sie mit Aktuellem, besonderen Angeboten und Veranstaltungen
Hier können Sie sich anmelden >> Anmelden <<
Und hier abmelden >> Abmelden <<